THE ART OF DETAIL

Berlin, Köln, London, Mumbai, New York

Kurzfilm: Draussen ist wo du nicht bist

director  -  Friederike Hoppe

Draussen ist wo du nicht bist.jpg

Urlaub vom erwachsen sein.

Die wichtigsten Momente in Musikstücken sind die Pausen! Alles andere kannst du verhauen, aber in die Pausen darfst du nicht hineinspielen, sonst versaust du das komplette Stück.

DRAUSSEN IST W0 DU NICHT BlST ist kein handlungsgetriebener Film. Eher ein schnelllebiges, lautes Stillleben. Die Kamera wird selbst zu einer Figur mit eigenem Charakter. Sie lenkt das Auge des Zuschauers mit dem verspielten Blick eines Kindes durch das bunte Treiben und führt dadurch Ping -Pong - artig durch das Camp und auch wieder hinaus. Die Idee zu diesem Film ist entstanden aus einem immer wiederkehrenden Gedanken und einem  Gefühl: Die ehrlichsten und damit schwächsten Momente sind für mich die, in denen ich einsehe, dass mir und uns die Welt trotz unseres angehäuften Wissens eigentlich über den Kopf gewachsen ist.

Wonach ich mich dann oft sehne ist folgendes:

Das einfache Bewusstsein der Kindheit zurück. Die Flucht zurück in die einfachen Dinge, als noch nichts wirklich schlimm schien. Als es zu den Dingen, Zu allen Fragen, noch ein einfaches Ja oder Nein gab. Es gab einen großen Papa. Es gab keine echten Konsequenzen. Der Film, als Gesamtbild betrachtet, ist ein Porträt von dem Gefühl, der Sehnsucht zurück nach dieser fantastischen Kindlichen Unmündigkeit. Außerdem beschäftigt er sich hintergründig, mit der menschlichen Grundeigenschaft, Schmerzende Tatsachen instinktiv zu verdrängen, um im Hier und Jetzt noch glücklich werden zu können.


Kurzfilm: 1 Minus 1 Gleich 0 - Der Pilot

director Sylvania Pen

 Am Set

Am Set

Manchmal lebt der Mensch in einer Traumwelt – doch wenn der Vorhang der Selbsttäuschung fällt, zerplatzt letztendlich auch die Illusion. Die Angst, sich die ganze Zeit nur etwas vorzumachen, kann ebenso stark sein wie die Furcht vor der Ernüchterung selbst ...

Eine Affäre, Angst, Ego(ismus), Gefühle, Verletzbarkeit, Obsession, sexuelle Begierde, Einsamkeit, Unsicherheit, innere Konflikte und Sehnsüchte – all das bestimmt Handeln und Schicksal der Hauptfigur Louise Mireda.

„1 Minus 1 Gleich 0“ ist ein modernes Drama über die Komplexität des (Zusammen-) Seins in der heutigen Zeit – einer Zeit, in der niemand mehr dazu bereit zu sein scheint, das Risiko einzugehen, sich einem anderen gegenüber verletzlich zu zeigen und sich bedingungslos auf ihn einzulassen. Es zeigt uns das reflektierte Denken  einer jungen Frau, die an ihr inneres Gefühlschaos ausgeliefert ist – rückblickend auf eine Zeit der inneren Selbstzerrissenheit zwischen ihrem Herzen und Ego, Illusion und Wirklichkeit – und daran zu zerbrechen droht.